Hygiene-Aufklärung

Über Hygiene wird seit der Antike aufgeklärt. Ärzte klären Patienten auf, Politiker klären die Bevölkerung auf, Eltern ihre Kinder. Dabei entsteht immer schon eine Gemengelage verschiedener Aufklärungsregime, Inhalte und Adressaten. Aufklärung und Verklärung liegen in diesem Bereich oft nah beieinander. Die Geschichte und Gegenwart der Hygiene und der Aufklärung über Hygiene, die in Zeiten von antibiotikaresistenten Keimen und wachsender medialer Aufmerksamkeit immer stärker ins öffentliche Bewusstsein rückt, lässt sich dabei nur verstehen, wenn der Blick von der Medizin auf die anderen für die Hygieneaufklärung relevanten Disziplinen erweitert wird. Eine interdisziplinäre Hygiene-Aufklärung bewegt sich im Spannungsfeld zwischen Selbstverantwortlichkeit und Fremdbestimmung, zwischen Prävention und Intervention und bezieht auf den ersten Blick so verschiedene Disziplinen wie Medizin, Psychologie, Rechtswissenschaften, Geschichte, Philosophie, Religions- und Literatur- und Filmwissenschaften mit ein. Diese Website soll das Verständnis für das komplexe Feld der Hygieneaufklärung fördern und den Blick von Experten und Laien gleichermaßen über den Rand der Petrischale ermöglichen.

Diese Website wurde durch Fördermittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ermöglicht.

Letzte Aktualisierung: 05.05.2017